Jedem ist bekannt, dass Diplomaten in allen Ländern der Welt einen besonderen Schutz ( Immunität ) besitzen. Sie stehen ausserhalb des jeweiligen Rechtes und können in dem Land, wo sie ihren Dienst verrichten u.a. nicht gerichtlich belangt werden.



Diplomaten beitzen einen eigenen Diplomatenpass ( in Farbe rot ) und auch für die Fahrzeuge der Diplomaten und den gesamten Fuhrpark des diplomatischen Korps wurden eigene Fahrzeugkennzeichen geschaffen, das Diplomatenkennzeichen ! Diplomatenfahrzeuge können überall, auch verkehrswidrig usw., parken und werden auch nie bei Verkehrskontrollen angehalten.

Die Kennzeichen der Diplomatenfahrzeuge in Deutschland sehen ähnlich wie die ” normalen ” Nummerschilder aus. Das heißt, die Kennzeichengröße ist gleich und links befindet sich das Eurozeichen auf blauem Grund. Im Anschluß daran beginnt eine Zahlenkombination die im Grunde nach genau festgelegt ist und immer mit einer ” Null ” ( 0 ) beginnt. Danach kommt die Länderkennung – woher stammt der Diplomat ( 26 = z.B. Brasilien ) und dann, getrennt durch einen Bindestrich, nochmals einige Zahlen. Die Zahl ” 1 ” ist dem Botschafter vorbehalten, die ” 2 ” dem nächsten Verteter usw. usw.

Wir fügen später die Länderkennziffern hinzu.

Wir wollen hier mal kurz einige Bespiele geben:

0 .. 26 -1 ( wäre der Botschafter von Brasilien )
0 .. 44 -3 ( wäre der dritthöchste Diplomat aus Finnland )
0 .. 77 – 34 ( wäre ein Botschaftsfahrzeug aus Kolumbien )

Zunächst muss man hierzu feststellen, dass bei der Einführung der Diplomatenkennzeichen 1970 die Länder zunächst alphabetisch geordnet wurden. Die Zahlen ( Anfangszahlen 0 – 9 .. hier meint man die nächste ” Null ” nach den Stempeln ) hat man freigehalten.

Diese einstelligen Zahlen sind hochrangigen Politikern des eigenen Landes vorbehalten ( z.B. Bundespräsident / Bundeskanzler usw.) Man hat zunächst nicht alle Zahlen vergeben, sondern damit der Tatsache Rechnung getragen, dass hin und wieder neue Staaten hinzukommen bzw. sich umbenennen. So ist man flexibel und kann reagieren, falls erforderlich.

Derzeit ( Stand: Januar 2011 ) gibt es eine Liste mit 201 eingetragenen Ländern. Eine Besonderheit – diese muss es ja immer geben – ist der Vatikanstaat. Dieser wurde nicht unter ” V – wie Vatikan ” eingereiht, sondern der Vatikan erhielt die Nummer ” 10 “. Steht also an erster Stelle der Liste., da es ja, wie oben bereits erklärt, die Zahlen 0 – 9 nicht gibt in der Länderkennung. Dies hängt mit alten Gesetzen aus dem Jahr 1933 zusammen. Näher wollen wir hier nicht darauf eingehen. Es ist halt so !

Zusätzlich können die Fahrzeuge der Diplomaten auch noch mit einem Zusatzzeichen ” CC ” oder ” CD ” ausgestattet werden. Diese Schildchen sind in der Regel aufgeklebt am Heck des Fahrzeuges. ” CC ” steht für ” Corps Consulaire ” und ” CD ” steht für ” Corps Diplomatique ”

Kennzeichenliste – Länderkennungen – Diplomatenkennzeichen ( nur einige Bespiele ):

10 Vatikan
11 Ägypten
17 Amerika ( USA )
21 Belgien
44 Finnland
52 Lettland
101 Mongolei
118 Saudi Arabien
143 Ukraine
164 Bahrein
201 Nordkorea

Bewerten Sie:
Diplomatenkennzeichen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bewertungen 2
Ø: 3.00 von 5
Loading ... Loading ...